Wissenschaft

Aktuelle Meldungen

21.03.2018

Luxemburg steht für Lebensqualität

Luxemburg steht für Lebensqualität

In der Studie „Inclusive development Index“, bei der 103 Länder nach der dort gebotenen Lebensqualität eingestuft werden, belegt Luxemburg Platz 3 hinter Norwegen und Island.

25-qualité-vieLaut einer Studie des World Economic Forum (WEF) zählt Luxemburg zu den Industriestaaten, die die beste Lebensqualität bieten . Beim inklusiven Entwicklungsindex 2018 belegt Luxemburg Platz 3 von 103 bewerteten Ländern. Vor dem Großherzogtum liegen nur noch Norwegen und Island in der Gruppe der Länder mit einer fortschrittlichen Wirtschaft und sein Ergebnis ist besser als das der G7-Staaten, d. h. Deutschland (12), Kanada (17), Frankreich (18), Großbritannien (21), USA (23), Japan (24) und Italien (27).

Die soziale Inklusion nimmt ab

Die Studie zeigt auch, dass Luxemburg eines der Länder mit der schnellsten und nachhaltigsten Entwicklung ist, aber die Ergebnisse in Sachen Inklusion sind nicht ganz so gut. Im Vergleich zu 2017 verliert das Großherzogtum sogar einen Platz. Dieses Phänomen scheint aber ein allgemeines Phänomen zu sein, denn im Laufe der letzten fünf Jahre und trotz eines weltweiten Wirtschaftswachstums hat die soziale Inklusion in 20 der 29 Länder mit einer fortschrittlichen Wirtschaft abgenommen oder ist unverändert geblieben. Die Bewertungen für Luxemburg in Sachen Lebenserwartung/Gesundheit und Schadstoffemissionen sind auch eher bescheiden.

Der Inclusive development Index (IDI), der 103 Länder nach ihren Leistungen in Sachen Wachstum, Gerechtigkeit und nachhaltige Entwicklung einstuft, legt das Augenmerk vor allem auf die Lebensqualität. Um zu seinen Ergebnissen zu gelangen untersucht das Weltwirtschaftsforum die Situation jedes Landes in Sachen BIP pro Kopf, Armutsrate, Staatsverschuldung oder Durchschnittseinkommen der Haushalte.

(Dieser Artikel wurde von der Redaktion von luxembourg.lu verfasst)